Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Ernährung und die tausend kleinen Widersprüche

  1. #1

    MisterTene
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von MisterTene

    Standard Ernährung und die tausend kleinen Widersprüche

    Hallo,

    vielleicht kann mir einer etwas helfen. Ich versuche gerade für mich rauszufinden, wie man die Ernährung meiner Wellis wirklich am besten auf die Reihe bekommt. Leider findet man, wenn man recherchiert teilweise sehr unterschiedliche angaben. Oder angaben, die in sich Widersprüchlich sind - Beispiel hier auf der Seite heißt es an der einen Stelle, man soll 8% bis 12% des Welli-Körpergewichts am Tag verfüttern. An anderer Stelle heißt es bis zu 10g Körnerfutter am Tag pro Vogel. In der Gewichtstabelle hört das ganze dann aber bei um die 60g Gewicht pro Vogel auf - irgendwie passen die Zahlen da nicht so ganz zusammen. - Wenn man dann über andere Seiten stolpert und dort schaut, sieht auch die Gewichtstabelle wieder ganz anders aus. Aber immerhin haben alle zumindest einen kleinen Hinweis, dass Gewicht ohne genaue Betrachtung des Körperbaus nicht allzu viel aussagt.


    Dann ist auch die Frage, wie die Aufteilung des Futters pro Tag sein sollte. Meine bekommen z.B. relativ großzügig Zugang zu Grünzeug (Basilikum, Petersilie, Golliwog, Karottengrün in Bunter Rotation, und magerem Gemüse (vor allem Salatgurken und Paprika), vielleicht einmal die Woche Obst (Apfel, Birne) und dazu eine nicht typisch 0815 Zoohandel-Saatgutmischung mit verschiedenen Hirsesorten, einigen Gräsersamen und so was - davon so 7.5 bis 8 Gramm und dann vielleicht noch ein paar kleine Bisschen roter Hirse vom Kolben, idR unter 1 Gramm als Trainings- oder Bestechungsmaterial.

    Auch ein interessanter kleiner Widerspruch: So sagen ja alle, man sollte nicht zu viel Kolbenhirse geben - kommt das da auch auf den Typ an, weil man kann sich ja verschiedene Hirsesorten vom Kolben holen. Und zumindest die Rote Hirse ist nach Datenbank hier auf der Seite Diät geeignet. Oder geht es bei dem Typ gar nicht so sehr darum, dass rote Hirse zu sehr Nascherei ist, sondern darum, dass sie dann weniger Vitaminreiche Gesunde Nahrung zu sich nehmen, weil sie zu satt sind?

    Wenn jemand ein paar gute Tipps oder Quellen hat, die dem aktuellen Stand der Forschung entsprechen, wäre ich dankbar

  2. #2

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy


    Drei Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche



    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo MisterTene,

    die Empfehlungen fürs Futter ändern sich ständig und die Superlösung gibt es auch nicht. Man muss es individuell auf jeden Welli anpassen.

    Was die Hirse betrifft, ist diese von den Nährstoffen weder gut noch schlecht, sie ist auf keinen Fall zu reichhaltig. Das Problem bei roter Kolbenhirse ist einfach, dass diese zu gut schmeckt und die Wellis förmlich unendlich davon fressen würde, wenn man es nicht begrenzt.

    Die Futterempfehlung von 10g stammt noch aus den ersten Tagen und ist das einfachste Maß um überhaupt eine Begrenzung einzuführen. Allerdings hängt die Angabe auch viel von der Futterzusammensetzung ab. Von vielen TAs wird tatsächlich 5g Futter empfohlen, ich persönlich finde dies zu wenig.

    Am besten testet man es aus, bleibt am Abend noch viel Futter übrig kann man etwas reduzieren. 9St das Futter aber komplett aufgebraucht und die Wellis wirken hungrig, so kann die Menge leicht erhöht werden.

    Ich finde deine Futtergabe klingt super. Wenn deine Wellis viel Frischkost fressen, ist es perfekt.-

    Quellen habe ich leider keine bzw andere Seiten und Shops dürfen auch gar nicht hier genannt werden. Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    MisterTene
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von MisterTene

    Standard

    Ich glaub wenn ich denen nur 5g Körnerfutter geb, hab ich zwei Raubvögel in der Wohnung

  4. #4

    Ratio
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche

    • * Freddy
    • * Horst
    • * Madame
    • * Rufi


    Standard

    Ich rechne pro Welli mit 2 Teelöffel Körnerfutter am Tag. Meine haben insgesamt drei Näpfe, jeweils mit 8 Löffeln befüllt. Da meine nicht verfressen sind und keiner Übergewicht hat, haben sie immer Zugang zum Futter. Aus dem Edelstahlnapf pußte ich einmal am Tag die Hülsen raus, das andere sind Futterspender, wo die Hülsen beim Fressen auf den Boden fallen. Wenn zwei Näpfe leer sind, gibt es neues Futter.
    Gruß Ratio

  5. #5

    Silvia H
    Welli.net Inventar


    Fünf Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche



    Album von Silvia H

    Standard

    Meine Heinis bekommen jeden Tag je 2 Teelöffel Futtermischung in je 2 Näpfchen und 2-3 x in der Woche eine Hirse. Meine sind nicht verfressen, sie futtern tatsächlich nur, wenn sie Hunger haben. Das Grünzeug, was ich ihnen mehrmals in der Woche gebe, wird erst gegessen, dann nur noch zerpflückt.
    Bei der Hirse ist es so, wie Yvonne geschrieben hat, die rote wird sofort gefuttert, davon bleibt kein Körnchen übrig und die gelbe, na ja, da gehen sie dann auch gelegentlich mal ran. 5 gr. wie von TA empfohlen, das finde ich doch recht wenig, ich hätte Angst, dass meine Heinis nur noch knurrende Mägen hätten.

  6. #6

    Gast

    Standard

    Ich denke, das richtige Maß muss jeder selber finden. Da ich eine große Gruppe habe, die draußen in einer Voliere lebt, mit viel Bewegung, gebe ich mehr als sie täglich haben sollten. Zweimal am Tag wird ausgepustet und ca alle drei Tage komplett erneuert.

  7. #7

    Roya
    Wohnt bei Welli.net


    Vier Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche



    Album von Roya

    Standard

    Ist schon ein paar Tage alt hier aber die Angabe: 2 TL pro Schnabel passt bei mir ziemlich perfekt.
    Anfangs hab ich mehr gegeben und war imer dabei mit einem Löffel oder mit Pusten die Spelzen rauszubekommen ohne täglich Futter zu verschwenden (Ja, bei 2 Piepsern noch verkraftbar aber aufs jahr hochgerechnet... )
    Nun gebe ich 2 in den napf am Gitter und 2 für die kleine Bodenschale und kann morgens wirklich den verschwindend geringen Teil an übrig gebliebenem Futter entsorgen.

    Dazu gibt es bei mir täglich Gräser und / oder Gemüse.
    Momentan sind sie Gemüsefaul aber gehen auf Möhrengrün und Franzosenkraut ab - dann gab es Wochen wo sie die Gurke quasi in Lichtgeschwindigkeit geschreddert haben (Zumindest meine Henne)

    es gibt einfach jeden Morgen etwas Kraut/Gras/Grünzeugs aufgehangen und ein Schälchen mit Salat / Gemüse. Auch wenn sie selten an die Schale gehen, stelle ich es jeden Morgen bereit! Sie sollen einfach die Möglichkeit haben alles zu bekommen was sie brauchen und möchten.

  8. #8

    Kathy
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Kathy


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Kathy

    Standard

    Hier gibt es eigentlich immer Futter zur freien Verfügung. Solange sie nicht fett werden oder sich mit nichts anderem als fressen beschäftigen, finde ich das so in Ordnung.

  9. #9

    Spinnenbein
    Wohnt bei Welli.net


    Vier Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche

    Bianca, Bibo, Fabio, Finn, Florian, Henry, Paul


    Album von Spinnenbein

    Standard

    ich füttere einmal am Tag,es gibt 2 Näpfe und einen flachen Teller,der befüllt ist,es sind 7 Wellies und sie sind normal gewichtig. Es gibt immer mal wieder eine rote Hirse,aber sehr,sehr selten und immer mal wieder Gemüse und manchmal einen Schnitzer Apfel

  10. #10

    MisterTene
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von MisterTene

    Standard

    Also ich hab das ganze nun so gelöst, dass ich den Anteil am Körnerfutter etwas weiter reduziert hab, auf ca. 5 Gramm pro Tag pro Schnabel, und dafür reichlich mehr an Grünzeugs anbiete und viel saisonales Gemüse, das von Vögeln gut vertragen wird. Mein Hahn hat ca. 2 Gramm abgenommen, aber meine Henne ist nun rank und schlank und von ihren 60 Gramm runter auf 47 und hält das Gewicht nun stabil. Zudem ergänze ich die Ernährung der beiden mit Tee.
    Beide sind deutlich lebhafter, gleichzeitig aber auch entspannter und zwitschern wie die Weltmeister.

  11. #11

    Gast

    Standard

    Hier findest du
    - Grundlagen zur Ernährung (mit Quellenangaben): ***
    - Hinweise zum Füttern (mit Quellenangabben): ***

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 20:13
  2. Ernährung / Hülsenfrüchte
    Von Gast im Forum Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 20:50
  3. ev. Nierenprobleme--- Ernährung?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 14:16

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •